Exklusiv bei uns: Wer horizont(al) denkt, findet eine vertikale Lösung!

Exklusiv bei uns: Wer horizont(al) denkt, findet eine vertikale Lösung!


Nicht neu, aber immer noch exklusiv bei horizont ist das „Schaf- und Ziegennetz Vertikal“ aus unserem Weidezaunsortiment. Dank seiner zusätzlichen vertikalen Stromführung ist es eins der sichersten Netze am Markt – und wir verraten euch wieso.

Wo man es braucht

Dichter Bewuchs, unwegsames Gelände, Hanglage: Für viele Schäfer keine Seltenheit, sondern Alltag. Klassische Netze kommen hier oft an ihre Grenzen, denn durch die vielen Ableitungen sinkt die Spannung im Netz rapide. Zusätzlich drohen durch den teils umständlichen Auf- und Abbau Litzenbrüche und Beschädigungen. Das Resultat ist eine eingeschränkte Hütesicherheit auf Kosten der zu hütenden Tiere.

 

Wie es funktioniert

Genau für diese Einsatzgebiete und Problemstellungen hat das Vertikalnetz von horizont eine denkbar leichte Lösung: Mehr stromführende Litzen, und zwar vertikale. So erhöht sich nicht nur die Leitfähigkeit des Netzes, sondern auch die Stromversorgung bleibt im Fall eines Litzenbruchs sichergesetzt.

 

Warum es überzeugt

Zusätzlich zu den horizontalen und vertikalen Litzen, die in regelmäßigen Abständen stromführend sind, verfügt das Netz auch über hochwertige Kupferleiter, die horizont standardmäßig in seinen Netzen verwendet. Das Resultat ist ein extrem leitfähiges Netz mit 0,17 Ohm / m, welches sich dank einer Höhe von 90 cm auch äußerst gut handhaben lässt.

 

Ein gutes Handling versprechen auch die sogenannten Verbindungs-Clips an den Netzenden, die eine einfache und effiziente Erweiterung ermöglichen. In dem Zusammenhang spielt auch die Standfestigkeit eine wichtige Rolle, die aufgrund unserer stabilen Kunststoffpfähle sowohl in der Einzel- als auch in der Doppelspitzenausführung immer gegeben ist.

 

Wie es noch besser geht

Um jedoch eine noch bessere Stabilität zu gewährleisten, macht es Sinn, einzelne Ecken der Zaunanlage abzuspannen. Hierfür kann zum Beispiel eine Abspannlitze mit Hering oder einem zusätzlichen Erdstab verwendet werden. Auch die unterste Litze sollte in regelmäßigen Abständen mit Bodenheringen gesichert werden, um ein potenzielles Unterschlupfen zu vermeiden.

 

Hohe Leitfähigkeit gepaart mit größtmöglicher Sicherheit – kein anderes Netz auf dem Markt schafft es bislang, diese beiden Eigenschaften eleganter und effizienter miteinander zu verbinden als das horizont Vertikalnetz.