himps - horizont Weidezaun-App

Neue Freiheit für Tierhalter durch App-gesteuerte Weidezaunkontrolle

 

Pressemitteilung horizont group gmbh

horizont-Weidezaun-App „himps“ sorgt für mehr Tiersicherheit – Verkaufsaktion zur Einführung:

Korbach, im Mai 2019. „Freiheit für Sie, Sicherheit für Ihre Tiere“ – unter diesem Motto führt horizont die auf der EuroTier vorgestellte Weidezaun-Überwachungs-App himps1 jetzt auf dem Markt ein. Die ersten 200 Käufer können im Rahmen der Markteinführungskampagne die neuen himps-Weidezaungeräte ranger AN7000 und AN70, die bereits mit dieser App arbeiten, zu einem attraktiven Einführungspreis erwerben. Beim Kauf der Geräte ist zudem die Datenkommunikation mit der himps-App ein Jahr lang kostenfrei.

Detailinformationen zu himps:

Die digitale Lösung himps für mehr Hütesicherheit in der Weidehaltung ermöglicht in Verbindung mit horizont-Weidezaungeräten die lückenlose „24/7“-Kontrolle und Bedienung des Weidezauns über Smartphone, Tablet oder PC. Die himps-App kann zusammen mit den beiden ortsunabhängig einsetzbaren Weidezaungeräten ranger AN70 und ranger AN7000 von horizont genutzt werden. Durch eine eigene Datenverbindung des Geräts über eine SIM-Card wird kein WiFi benötigt.

himps kontrolliert den Zaun:

Die himps-App ermöglicht eine umfassende Überwachung der Hütespannung eines Weidezaunes. Als Kontrollrahmen dienen vom Anwender individuell festzulegende Grenzwerte für die minimale und maximale Zaunspannung. Die Einhaltung dieser Werte wird zuverlässig, automatisch und konstant überwacht. Abfallende Spannungswerte - beispielsweise durch zu hohen Bewuchs - werden umgehend gemeldet. Schäden am Zaun - durch einen Ausbruch der gehüteten Tiere oder durch ein Eindringen von Wildtieren - erkennt himps zuverlässig und informiert den Tierhalter umgehend mit aktiven Push-Benachrichtigungen.

Akku-Überwachung:

Die bisher zeitaufwendige Kontrolle des Akku-Ladezustands ist mit himps jederzeit und bequem von Zuhause oder unterwegs möglich. Dies ist besonders bei Verwendung eines Solarpanels hilfreich, da hier die Akkuspannung im Tagesverlauf stark schwankt. Um den tatsächlichen Ladezustand des Akkus festzustellen, müsste das Panel abgeklemmt bzw. die Kontrolle bei Dunkelheit oder Bewölkung erfolgen. Diese wichtige Arbeit wird durch himps sehr erleichtert. Bei Unterschreiten einer unteren Warnschwelle informiert himps rechtzeitig über den grenzwertigen Akku-Ladezustand und schützt so den Akku vor Tiefenentladung.

Sichere Dokumentation:

Der Zaunzustand, und damit der aktuelle Status der Hütesicherheit, wird mit allen wichtigen Parametern dokumentiert. Das ist für den Tierhalter bei einem Schadensfall aus Haftungsgründen sehr wichtig. Mit der himps-App kann nachträglich festgestellt werden, in welchem Zustand sich das Zaunsystem zum Schadenszeitpunkt befunden hat. Die Dokumentation einer ordnungsgemäßen regelmäßigen Zaunkontrolle in einem Weidezauntagbuch, wie sie aufgrund der Sorgfaltspflicht im Sinne der Tierhalterhaftung erfolgen sollte, ist somit deutlich einfacher.

Diebstahlssicherheit:

Mit Hilfe der App „himps“ ist es möglich, einen sogenannten „Geo-Fence“, eine digitale „Begrenzung“ um den Standort des Geräts festzulegen. Verlässt das Weidezaungerät diesen definierten Bereich, erhält der Tierhalter eine Benachrichtigung auf sein Smartphone. Ein Diebstahl wird dadurch sofort aufgedeckt.

Die Akku-/ Netzgeräte ranger AN7000 himps und AN70 himps:

Die Dualgeräte können zeitgleich am 230 V Stromnetz zusammen mit einem 12 V Akku betrieben werden. Das Gerät arbeitet vorrangig auf 230 V und stellt automatisch auf die 12 V Backup-Versorgung um, sollte die 230-Volt-Netzversorgung ausfallen. Beide Weidezaungeräte sind für Zäune bis 40 km ohne Bewuchs und bis 10 km mit starkem Bewuchs geeignet. Die übersichtliche Informationsanzeige an den Geräten ermöglicht eine leichte Kontrolle aus weiter Entfernung. Beide himps-Geräte können über ein Solarmodul betrieben werden. Die Geräte der ranger-Serie sind speziell für trockene Böden konzipiert und gewährleisten auch in Phasen großer Sommertrockenheit eine gute Hüteleistung.

Kosten Datenkommunikation:

Die Datenkommunikation zwischen Endgerät (Handy, Tablet oder PC) und Weidezaungerät ist im ersten Jahr kostenfrei. Danach sind drei verschiedene Bezahlmodelle wählbar:

 

·         Flatrate für 1 Monat (30 Tage):        15€ * / **

·         Flatrate für 6 Monate:                        79€ * / **

·         Flatrate für 12 Monate:                      119€ * / **

 

* Nach Verbrauch des Inklusivdatenvolumens von 10 MB pro Monat ist eine Zubuchung über Pay per use möglich.

** himps steht in den folgenden Ländern zur Verfügung: EU Staaten, Schweiz, Norwegen und Island.

 

Einführungsaktion:

Die ersten 200 Käufer profitieren vom unschlagbaren Einführungspreis und sparen 100€ pro Gerät. Die himps Geräte zum Einführungspreis können exklusiv direkt im horizont-Shop erworben werden. Die App himps steht kostenfrei in den App Stores sowie auf der horizont-Webseite zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen und Bestellung: www.horizont.com/himps

1 himps: Die horizont imps (Wichtel) sind kleine Helfer, die Ihren Elektrozaun überwachen und Ihnen zeit- und arbeitsintensive Tätigkeiten im Alltag abnehmen

 

 

 

himps Weidezaun-App für Rinderhalter

himps - die horizont Weidezaun-App

himps Weidezaungerät

himps Weidezaungerät ranger AN7000

himps Weidezaun-App in der Schafhaltung

himps Weidezaun-App in der Schafhaltung

himps Weidezaun-App bei Pferden

automatische Zaun-Kontrolle über himps-App bei Pferden

 

 

Presseinformationen

 

 


Über die horizont group gmbh, Division Animal Care:

horizont Animal Care, einer der führenden Hersteller und Anbieter weltweit für das moderne Zaunmanagement, bietet ein komplettes Programm rund um den Elektrozaun, sowie für Tierzucht und Reitsport. Seit 1945 entwickelt und produziert horizont Produkte „Made in Germany“ und hat mit der Erfindung des batteriebetriebenen Weidezaungerätes im Jahr 1952 die technologische Grundlage für das mobile Weidemanagement gelegt. Am Hauptstandort Korbach (Deutschland) und den Niederlassungen in England, Frankreich, Polen und Slovenien beschäftigt das Unternehmen ca. 500 Mitarbeiter.

 

Pressekontakt:

horizont group gmbh, Animal Care

Frau Tasja Hellwig - Kundenmanagement und Kommunikation

Homberger Weg 4-6

34497 Korbach

Tel.: +49 (0)5631-565 109

E-mail: tasja.hellwig@horizont.com

www.horizont.com

 

Pressekontakt:

Kristina Rosinski und Dirk Gieschen, GMC Marketing GmbH, 27412 Tarmstedt,
Tel.: 04283/981190, info@gmc-marketing.de